Grammostola porteri

Die Grammostola porteri, die auch als Graue Chile Vogelspinne bezeichnet wird, verfügt über eine sehr friedliche und ruhige Art. Aufgrund ihres angenehmen Verhaltens eignet sie sich auch hervorragend für den Einstieg in eine Haltung von Vogelspinnen. Durch ihre Anpassungsfähigkeit an die Umgebungsbedingungen, verzeiht sie auch gerne Anfängerfehler. Zudem ermöglicht sie dem Halter ein problemloses Handling im Terrarium, so dass dieser jederzeit Reinigungsarbeiten vornehmen kann. Da die Porteri allerdings zu den Bombardierspinnen gehört, kann sie sich bei starker Reizung auch mit dem Abwerfen ihrer Brennhaare zur Wehr setzen, dessen Berührung sehr schmerzhaft verlaufen kann.

grammostola-porteri


Inhalt von Grammostola porteri

  1. Grammostola porteri
  2. Haltung und Anspruch
  3. Der natürliche Lebensraum Grammostola porteri
  4. Das Aussehen der Grammostola porteri
  5. Schutzstatus
  6. Lebenserwartung und Handling
  7. Verhalten
  8. Terrarium / Einrichtung
  9. Beleuchtung / Klima
  10. Reinigung
  11. Ernährung / Futter
  12. Steckbrief Grammostola porteri

Haltung und Anspruch

Da sie sich hervorragend an die äußeren Bedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit anpassen kann, zeigt sie sich sehr robust und stellt an ihren Halter dadurch keine besonderen Ansprüche. Ihr neuer Lebensraum muss eine Mindestgröße von 30 cm x 30 cm x 30 cm aufweisen, um ihr naturnahe Bedingungen zu schaffen.

Sie zählt zu den bodenlebenden Vogelspinnen, die sich ihre Versteckmöglichkeiten unterhalb der Oberfläche graben.

Diese Wohnräume kleidet sie meist mit Spinnseide aus. Daher benötigen sie ein Bodensubstrat, das ein ausgiebiges Graben ermöglicht und ihr dadurch die Möglichkeiten für einen Bau bietet. Daher wird meist humus- oder lehmartiger Boden verwendet, da er exakt diese Entfaltung ermöglicht. Dieser sollte dann wöchentlich etwas angefeuchtet werden, um die Luftfeuchtigkeit im Terrarium zu erhalten.

Der natürliche Lebensraum der Grammostola porteri

Die Grammostola porteri hält sich in vielen Teilen von Südamerika auf, doch hauptsächlich ist sie in Chile anzutreffen. Verteilt leben sie in sehr unterschiedlichen Lebensräumen, in denen meist starke Schwankungen in Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu erkennen sind.

Dementsprechend unempfindlich geben sie sich auch in der Terrariumhaltung. Demnach eigen sie sich auch hervorragend als Anfängerspinne.

Das Aussehen der Grammostola porteri

Adulte Tiere der Porteri können eine Körperlänge von bis zu 7 cm erreichen. Sie zeichnet sich vor allem durch ihr außergewöhnliches Erscheinungsbild aus, was durch ihre schwarze Grundfarbe gekennzeichnet ist, die allerdings auch einen leichten braunen und weißen Schimmer aufzeigt.

Schutzstatus

Kein Schutzstatus

Lebenserwartung und Handling

Die Grammostola porteri soll eine Lebenserwartung von über 20 Jahren erreichen. Bei diesem Alter sind optimale Haltungsbedingungen Voraussetzung.

Im Handling gibt sich diese Spinnenart sehr friedlich, so dass Sie problemlos das Terrarium reinigen können. Dabei darf die Grammostola porteri allerdings keiner Reizung ausgesetzt sein, andernfalls setzt sie sich mit ihren Abwehrmechanismen zur Wehr.

Verhalten

Die Gattung Grammostola ist für ihr friedliches und angenehmes Verhalten bekannt, wovon Anfänger in der Branche immer wieder gerne profitieren. Allerdings zählen sie zu den Bombardierspinnen, die sich bei starker Reizung oder Gefahr mit ihren Abwehrmechanismen zur Wehr setzen.

Da sich diese Vogelspinne bei Reinigungsarbeiten im Terrarium sehr defensiv zeigt, sind Arbeiten dieser Art problemlos möglich. Allerdings muss stets darauf achten, dass man sie nicht reizt, um ein Abwerfen ihrer Brennhaare zu verhindern, dessen Berührung eine unangenehme Angelegenheit werden kann.

Terrarium / Einrichtung

Diese Grammostola Vogelspinne benötigt ein Terrarium mit einer Mindestgröße von 30cm x 30cm x 30cm. Sie zählt zu den bodenbewohnenden Vogelspinnen und muss daher einen geeigneten Bodenuntergrund bekommen, um ihren Grabtrieb zu stillen, Um ihr dies zu ermöglichen, sollte dieser auf eine Füllhöhe von mindestens 15 cm gesetzt werden. Zudem ist darauf zu achten, dass dieser keineswegs gedüngt sein darf, da es andernfalls zu Vergiftungserscheinungen kommen kann.

Da diese Grammostola Vogelspinne stark schwankende Temperaturen aus ihrem Herkunftsland gewohnt ist, sollte man diese auch im Terrarium jahreszeitlich unterschiedlich regeln.
Um die Erhaltung der Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten lohnt sich die Anschaffung von Pflanzen, die zusätzlich zur Verschönerung des Terrariums beitragen können. Um die Einrichtung perfekt zu machen, sollte man auf den Einsatz von Kork setzen, auch Zweige und Wurzeln können den Lebensraum der Porteri hervorragend verschönern. Es ist auch unbedingt auf die tägliche Gabe von Wasser nötig, um eine regelmäßige Zufuhr von Flüssigkeit zu gewährleisten.

Beleuchtung / Klima

Da Grammostola porteri ein sehr abwechslungsreiches Klima aus ihrer Heimat gewohnt sind, sind sie sehr unempfindlich. Demnach müssen die Temperaturen im Terrarium nicht immer penibel konstant gehalten werden. Allerdings sollte man sie jahreszeitlich verstellen, im Sommer sollten am Tag Temperaturen zwischen 22°C und 28°C herrschen. In der Nacht sollten diese auf 18°C und 22°C herab gesetzt werden. Im Winter findet eine Herabsetzung auf tagsüber 8°C und 15°C. Der Wert der Luftfeuchtigkeit sollte bei ca. 60% – 70 % liegen.

Reinigung

Diese Vogelspinnenart ist eigentlich eine sehr ruhige Gattung. Keine zu hastigen Bewegungen im Terrarium, dann wird die Spinne auch nicht bombardieren. Was manchmal vorkommen kann, wenn sie älter werden, das sie doch etwas nervöser reagieren (habe ich zumindest gehört). Also wie bei allen Vogelspinnen, einfach ganz behutsam und ruhig das Terrarium reinigen, dann sollte nichts passieren.

Ernährung / Futter

Insekten in entsprechender Größe. Unter anderem Heimchen, Grillen, Heuschrecken und Schaben

Steckbrief Grammostola porteri

Name / Bezeichnung Grammostola porteri (Graue Chile Vogelspinne)
Erstbeschreibung Mello- Leitao, 1936
Artenschutz Kein Schutz
Herkunft Mittelamerika, Chile
Lebensweise Bodenbewohner
Terrarium Größe (BxL) 30x30cm
Körperlänge bis 6-7 cm
Temperatur Tagsüber: 22-28°C
Nachts: 18-20°C
Luftfeuchtigkeit 60-70%
Vergesellschaftung Nur Einzelhaltung
Wachstum langsam
Verhalten sehr friedliche Vogelspinnenart – Anfängerspinne
Verteidigung bombardieren, beißen, flüchten
Lebenserwartung Weibchen bis zu 20 Jahren
Männchen ca 4 Jahre
Familie Vogelspinnen (Theraphosidae)
Unterfamilie Theraphosinae
Gattung Grammostola
Stamm Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm Kieferklauenträger (Chelicerata)
Klasse Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung Webspinnen (Araneae)
Unterordnung Vogelspinnenartige (Mygalomorphae)

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo ich habe seit einem Jahr diese vogrlspinne und seit 2 Monate hat sich sich versteckt und bewegt sich nicht, hält diese Sorte spinne auch einen Winterschlaf!? Wenn ja wie lange

  2. Pingback: Grammostola Porteri FUND - Wachstum & Tipp's

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.